Beratung über Steuer­optimierung

Ausgangslage

Ein englisches Softwareunternehmen hat den brasilianischen Markt bislang ausschließlich aus England heraus betreut. Rechnungen an die brasilianischen B2B Kunden wurden von einer englischen Gesellschaft ausgestellt. Die brasilianischen Kunden waren hiermit unzufrieden, denn die Steuerlast auf die Softwareimporte nach Brasilien ist hoch und der bürokratische Aufwand im Zusammenhang mit Überweisungen der Lizenzgebühren an einen ausländischen Empfänger ist in Brasilien beträchtlich.

Leistung

In zwei Wochen wurde eine umfassende Steueranalyse erstellt und mit dem Kunden besprochen. Die Vorteile der Abwicklung der Geschäftstätigkeiten über eine brasilianische Gesellschaft wurden darin klar aufgezeigt. Um die Steuerlast zu reduzieren, schlug die IL Management dem englischen Unternehmen schließlich zwei mögliche Lösungen vor: (1) die Gründung einer kleinen und von IL Management vollumfänglich betreuten brasilianischen Tochtergesellschaft, oder (2) eine Lizenzvereinbarung mit der IL Management abschließen, die es der IL Management erlaubt, als brasilianischer Vertriebspartner des englischen Softwareunternehmen aufzutreten.

Resultat

Die Analyse diente dem Management schließlich als Entscheidungsgrundlage für den Abschluss einer Lizenzvereinbarung mit IL Management. Die brasilianische Kunden des englischen Softwareunternehmen waren zufrieden, denn sie erhielten endlich lokal ausgestellte Rechnungen, die ohne administrativen Mehraufwand und ohne zusätzliche Steuerlast bezahlt werden können. Die hierdurch erwirtschafteten Nettoumsätze wurden von der IL Management im Rahmen der Lizenzvereinbarung vierteljährlich und steueroptimiert an das englische Softwareunternehmen überwiesen.

Projektdetails

Jahr: 2018
Kunde: Mittelst. englisches Softwareunternehmen
Branche: IT
Menü